Maltherapie für Kinder und Jugendliche

Diese Seite ist für Kinder und Jugendliche.

Deshalb erlaube ich mir das DU und wähle eine Sprache, die Kinder und Jugendliche gut verstehen. Erwachsene, die sich für ihr Kind eine Maltherapie überlegen, bitte ich, diese Seite ihren Kindern zum lesen zu zeigen.

Ich freue mich, wenn du hier rein liest und dir überlegst, ob du mal probieren willst, wie malen für dich ist. Viele meinen, malen müsse man können. Das stimmt nicht, du kannst einfach deine Hand machen lassen, und was dabei entsteht, ist ok. Gut und schlecht gibt es bei mir nicht, dafür ausprobieren, Freude an Farben und Ideen, einfach mal etwas tun, wozu du jetzt gerade Lust hat.

Unten hab ich ein paar Probleme aufgeführt, die das Leben manchmal erschweren. Vielleicht erkennst du eines. Wenn dein Problem nicht dabei ist, ruf mich einfach an um mir zu erzählen, was dich beschäftigt. Manchmal kann ich das Telefon nicht sofort abnehmen, dann rufe ich später zurück.

Viele malen einfach auch zur Freude, weil es Spass macht. Weil das Malen etwas ist, bei dem man nicht gut sein muss, sondern einfach etwas machen kann, bei dem man sich gut fühlt.

 

Ausrasten

Wenn es dir passiert, dass du manchmal ausrastest, vielleicht ohne dass du das wolltest, beginnst du, dir damit selber zu schaden. Eigentlich weisst du das, und trotzdem passiert es dir mehr als du willst. Vielleicht macht es dir manchmal sogar Angst, und trotzdem kannst du nicht anders, du hast es einfach nicht mehr ganz im Griff. Wenn es bei dir so oder ähnlich ist, wird dir das malen helfen, deine Wut so auszudrücken, dass du dir damit nicht mehr selber schadest. Mit der Zeit wirst du lernen, ein neues Verhalten zu entwickeln, mit dem du dich gut fühlst und bei deinen Freunden wieder Erfolg hast.

 

Essen

Vielleicht isst du sehr gern und manchmal etwas viel – oder es ist gerade umgekehrt: du willst gar nicht essen. Oder du möchtest essen aber erlaubst es dir nicht…es gibt viele Arten, wie essen eine besondere Bedeutung bekommen kann. Wenn es bei dir so besonders ist, dass Eltern oder Freunde immer wieder über das essen mit dir reden, ist dir wahrscheinlich selber nicht mehr immer ganz so wohl. Das muss nicht sein, und auch, wenn du dir gar nicht vorstellen kannst, wie malen dir helfen soll, ist es trotzdem so. Probier es einfach mal aus.

 

Game over

Wenn du Mühe hat, ein Ende beim gamen zu finden oder damit sehr viel Zeit verbringst, deine Freunde nicht mehr siehst oder vielleicht gar keine mehr hast, ist es auch Zeit, dir mal Gedanken zu machen.. In diesem Fall hat gamen für dich eine sehr wichtige Bedeutung bekommen, vielleicht so wichtig, dass du vergisst, dass gamen nicht das ganze Leben ist. Wahrscheinlich hast du auch Stress mit Eltern und Lehrern deswegen, den du beim gamen gut vergessen kannst. Bei mir kannst du Szenen von deinen Games malen, mich interessiert, was dich interessiert und wir werden hoffentlich zusammen die Welt ein bisschen neu entdecken. Dafür wirst du Zeit brauchen, und es ist wichtig für dich zu wissen, dass du diese auch hast, damit du ausserhalb vom Compi auch wieder Freude spüren kannst.

 

Kiffen

Wenn du noch im Wachstum bist, schadet das Kiffen deiner Entwicklung. Das ist schade, denn diese Entwicklungsstörung wirst du dein Leben lang spüren und gewisse Dinge weniger gut können als andere. Wenn du meinst, nicht ohne kiffen sein zu könne, ist das ein Irrtum, denn kiffen macht nicht körperlich abhängig. Das Malen wird dir helfen, zu verstehen, warum du kiffst und es wird für dich bald ganz natürlich sein, weniger oder gar nicht mehr zu kiffen und dich trotzdem gut zu fühlen.

 

Krankheit

Wenn du eine Krankheit hast, die nicht so leicht weg geht, vielleicht Asthma, etwas mit der Haut, vielleicht auch so, dass du über längere Zeit Medikamente nehmen musst und in deinem gewöhnlichen Leben eingeschränkt bist, kann dir das malen sehr gut helfen. Wir können zwar nicht die Krankheit weg zaubern, aber das malen hilft dir, dich trotz der Krankheit stark zu fühlen und deine Lebensfreude wieder zu finden.

 

Stress

Du kennst das sicher, wie fast alle Menschen – Stress bedeutet immer auch, dass uns etwas wichtig ist. So gesehen, ist Stress gar nicht so schlecht. Wenn Stress aber zu Leiden wird, du deshalb nicht mehr so gut schläfst, hässig bist und zu nichts mehr Lust hast, ist es zuviel Stress. Dann hilft dir das Malen dich zu entspannen, du wirst staunen wie schnell du dich erleichtert fühlst und es wird dir bald wieder viel besser gehen.

 

Vergässe – nid mit bercho – abglänkt

Es gibt viele Gründe, die zum vergessen führen können. Du selber weisst das am besten. Für Lehrer und Eltern vergisst du vielleicht manchmal zu viel, obwohl es für dich ganz normal ist – und schwups, gibt es schon Streit, den du gar nicht willst….Das malen hilft dir, dich besser zu konzentrieren und macht erst noch Spass. Wir werden Tricks finden, wie du auch in der Schule oder zu Hause deine Aufgaben gut erledigen kannst.